Engerer Kontakt mit Osaka
Meldung vom 02.08.2010

Engerer Kontakt mit Osaka

Der Präsident der Universität Osaka, Prof. Kiyokazu Washida, und RUB-Rektor Prof. Elmar Weiler unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung. Download (1.7 MB)

Eine hochrangige Delegation der Osaka University ist am Montag, 2.8. an der RUB zu Gast. Anlass für den Besuch ist die feierliche Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen beiden Hochschulen sowie einer Vereinbarung zum Austausch von Studierenden.

Langjährige Beziehungen

Seit geraumer Zeit unterhält die Ruhr-Universität – insbesondere in den Bereichen Physik und Biologie – Forschungskontakte zu Osaka University. Beide Universitäten nehmen auch gemeinsam mit weiteren Partnern an einem EU-Projekt teil, das den Studierendenaustausch in Naturwissenschaften zwischen den Hochschulen industrialisierter Länder fördern will. Außerdem pflegt das Landesspracheninstitut an der RUB seit zehn Jahren eine Kooperation mit der damaligen Fremdsprachen-Universität Osaka, die nun zur Osaka University gehört.

Partnerschaft ausdehnen

Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages verbindet sich der Wunsch, die Zusammenarbeit auch auf weitere Bereiche auszudehnen. Hier wird sich als nächstes die Fakultät für Ostasienwissenschaft profilieren, die bereits an interessanten Projektideen arbeitet und gern bereit ist, ihre Kooperationen mit japanischen Universitäten um diesen renommierten Partner zu ergänzen.