Ruhrgold und „goldene Hochzeit“
Meldung vom 27.01.2011

Ruhrgold und „goldene Hochzeit“

"Ruhrgold" an der RUB Download (3.5 MB)

„Ruhr.2010“ ist eigentlich Geschichte, doch ein bisschen „Kulturhauptstadt“ kam am 27. Januar doch noch mal an die Ruhr-Universität: „Ruhrgold“, die mobile, zwei Meter große und 200 Kilogramm schwere Kohleskulptur der Künstlerin Christiane B. Bethke, erreichte nach einer einjährigen Reise durch das Revier ihre letzte Station auf dem Bochumer Campus. Passender konnten sowohl der Ort als auch der Zeitpunkt nicht sein.

Kanzler Gerhard Möller betonte zur Begrüßung die „Metapher“, die in dem partizipativen, interaktiven Kunstwerk steckt: Die Kohle verkörpert sinnbildlich die industrielle Vergangenheit der Region und kommt an den Ort, der für die Zukunft – Wissen und Bildung – steht. Und sie, die Kohle, ist hier nicht etwa nur als Anschauungsobjekt zu Gast, sondern Studierende, Beschäftigte und natürlich auch der Kanzler wurden von der Aktionskünstlerin mit einbezogen, hielten große Tafeln mit Buchstaben und Sonderzeichen hoch, bildeten Wörter, Fragen, bezogen das „Ruhrgold“ selbst als den Buchstaben „O“ dabei stets mit ein. Menschliches Scrabble auf dem Campus.

Auch der Zeitpunkt war passend, obwohl Ruhrgold erst im zweiten Anlauf den Weg an die RUB schaffte und eigentlich schon im November hier gastieren sollte. Vor einem Jahr, Ende Januar 2010 ging das Kunstwerk im Wissenschaftspark Gelsenkirchen auf Tour durch die europäische Kulturhauptstadt. Und Christoph Mandera, Kulturhauptstadtbeauftragter der Stadt Bochum, wies darauf hin, dass zugleich eine „goldene Hochzeit“ zu feiern sei: Vor rund 50 Jahren kaufte das Land das Gelände an, auf dem die Ruhr-Universität Bochum erbaut wurde.

Während in Zeiten der künftigen 50-Jahr-Feiern an der RUB die Zeichen auf Campusmodernisierung stehen, ist die Zukunft von „Ruhrgold“ noch ungewiss. Der Wissenschaftspark Gelsenkirchen habe Interesse geäußert, das Kunstwerk dauerhaft zu beheimaten, doch entschieden sei noch nichts, so Christiane Bethke.

Text: Jens Wylkop

Fotos: Marion Nelle

Angeklickt

Ruhrgold an der RUB

v.l.: Christoph Mandera, Christiane Bethke, Kanzler Gerhard Möller
Download (3.2 MB)


Interaktive Kunst

"Ruhrgoknsj"? Alles geht beim menschlichen Scrabble auf dem Campus
Download (3.6 MB)