Gen lässt Blau nach Banane duften
Meldung vom 21.05.2010

Gen lässt Blau nach Banane duften

Petrischale mit Fliegenlarven, von unten beleuchtet mit blauem Licht. Nicht veränderte Larven meiden die beleuchteten Flächen normalerweise. Veränderte Larven empfinden das Licht als wohlriechend und bewegen sich darauf zu. In den beleuchteten Flächen sind weiß erscheinende Larven zu erkennen. Download (179.3 kB)

Bochumer Wissenschaftlern ist es gelungen, Taufliegen-Larven genetisch so zu verändern, dass sie blaues Licht riechen können. Die Forscher können einzelne der 28 Riech-Nervenzellen der Larven für diese Wahrnehmung aktivieren. Für die Tiere, die Licht normalerweise meiden, riecht blaues Licht dann nach Banane, Marzipan oder Klebstoff – alles Duftstoffe, die in verfaulendem Obst verkommen und für Fliegenlarven attraktiv sind.

Blaulicht riecht lecker

Blaulicht finden sie dann entsprechend anziehend. Die Bochumer und Göttinger Forscher um Prof. Dr. Klemens Störtkuhl versprechen sich davon Einsichten in die Verschaltung und die Funktionsweise des Gehirns. Sie berichten in der Internationalen Zeitschrift Frontiers in Neuroscience Behavior.

Weitere Informationen
http://www.pm.rub.de/pm2010/msg00159.htm