Bochumer Forscher erfolgreich im Innovationswettbewerb Medizintechnik
Meldung vom 09.11.2010

Bochumer Forscher erfolgreich im Innovationswettbewerb Medizintechnik

Flexibel und belastbar wie natürlicher Knochen sollen Ersatzmaterialien sein, mit denen man Defekte überbrücken kann. Um neue Materialien zum Knochenersatz drehen sich zwei Forschungsprojekte, mit denen Bochumer Mediziner im „Innovationswettbewerb zur Förderung der Medizintechnik“ erfolgreich waren.

Knochenersatz entwickeln

Ein Team um PD Dr. Dr. Peter Maurer (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) entwickelt neue Kunststoffe zum Ersatz von Kieferknochen. PD Dr. Christian Müller-Mai (Unfallchirurgie) ist beteiligt an einem Projekt unter Aachener Federführung, in dem abbaubare Implantate als Knochenersatz entwickelt werden. In dem Wettbewerb, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zum zwölften Mal ausgerufen hat, werden 15 aus 137 Bewerbungen ausgewählte Projekte mit insgesamt 9,1 Mio. Euro gefördert.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2010/pm00366.html.de