Sicher verpackte Daten für die Cloud

Sicher verpackte Daten für die Cloud

05.03.2012
© iStock
Cloud Computing

Ein neuartiges Sicherheitskonzept für das Cloud Computing entwickeln Forscher der Ruhr-Universität Bochum. Ziel ist, einzelne Datenpakete so zu verschlüsseln, dass sie auf dem gesamten Weg vom Sender über die Zwischenlagerung in der Cloud bis zum Empfänger sicher verpackt sind. So sollen Daten in einer "digitalen Schutzhülle" auch unsicheren Speicher- oder Übertragungsmedien trotzen.

1,3 Mio. Euro für die Datensicherheit

Mit insgesamt 1,3 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Projekt "Sec²". Es ist eine Kooperation aus Forschung und Wirtschaft, getragen vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Das Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der RUB und der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Technischen Universität Dortmund arbeiten gemeinsam mit der utimaco Safeware AG aus Aachen und der adesso mobile solutions GmbH aus Dortmund an der sicheren Verschlüsselung von Datenpaketen. Auf der CeBIT 2012 stellen die Partner gemeinsam ihr Projekt vor.