RUB ist Mobil.Pro.Fit.

RUB ist Mobil.Pro.Fit.

10.09.2015
© B.A.U.M. Consult GmbH
von links: Dr. Norbert Salomon, Eckart Kröck, Björn Frauendienst und Lea Gemmeke

Die RUB engagiert sich intensiv dafür, die Mobilität zum und auf dem Campus zu verbessern. Dafür wurde sie nun vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) mit dem „Mobil.Pro.Fit.“-Siegel ausgezeichnet.

Nachhaltiges betriebliches Mobilitätsmanagement

Dr. Norbert Salomon vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Eckart Kröck, Leiter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Bochum, überreichten die Urkunde Anfang September an Björn Frauendienst und Lea Gemmeke vom MOVE-Team der RUB. Der Startschuss für das Consultingprojekt „Mobil.Pro.Fit.“ fiel bereits im November 2014. Als eines von acht teilnehmenden Unternehmen und Institutionen aus dem Ruhrgebiet hat die Ruhr-Universität ein nachhaltiges betriebliches Mobilitätsmanagement erarbeitet. Neun Monate lang standen Workshops und Vor-Ort-Beratungen auf dem Plan; die Erfolgsprüfung erfolgte schließlich im August dieses Jahres. Dabei lobte die externe Prüfungskommission besonders die Vielzahl der Maßnahmen.

Neue Ansätze strategisch weiterentwickeln

Die erste Mobilitäts- und Verkehrsstrategie hat die Universität bereits 2013 anlässlich des doppelten Abiturjahrgangs entwickelt. Neue Ansätze für weitere Maßnahmen hat das MOVE-Team um Mobilitätskoordinator Björn Frauendienst durch die Teilnahme an „Mobil.Pro.Fit.“ erarbeitet. Sie sollen bis 2020 strategisch weiterentwickelt und umgesetzt werden. „Dabei gilt es, den Spagat zu meistern zwischen den Auswirkungen der Campussanierung und dem Ziel, Verbesserungen zu ermöglichen“, sagt Björn Frauendienst. Einige Ideen werden bereits in Kürze realisiert, wie der Um- und Ausbau der Fahrradinfrastruktur im Westen des Campus. Hier verlängert die Universität den Zweirichtungsradweg an der Max-Imdahl-Straße und trennt ihn baulich von der Kfz-Spur. Außerdem wird die M-Südstraße, bislang eine Einbahnstraße, für Radfahrer in beide Richtung geöffnet.

Angeklickt

 



Hintergrund

Die Leitung des Projekts obliegt dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M. Group und B.A.U.M. e.V.). Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) fördert „Mobil.Pro.Fit“ im Rahmen der Nationalen Klimaschutzintiative.