Mitmachen beim Zukunftstag

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Studium » Presseinformation 81
Nummer 81 - Bochum, 16.03.2010

Mitmachen beim Zukunftstag

Junge Uni: Girls‘ Day und „Jungs Tag“ in der RUB

Den Studienalltag hautnah erleben, den Campus kennenlernen

Wer sich als Schülerin oder Schüler fragt, was der eigene „Traumberuf“ sein könnte, welche Fähigkeiten und Stärken sie oder er hat, ist beim Zukunftstag der Ruhr-Universität Bochum genau richtig: Mit einem reichhaltigen Mitmach- und Info-Angebot beteiligt sich die RUB am bundesweiten „Girls‘ Day“ in den MINT-Fächern – und bietet zusätzlich einen „Jungs Tag“ an mit einem Pendant in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Der Zukunftstag findet statt am Donnerstag, 22. April 2010 ab 9.30 Uhr und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10. Interessierte können sich noch anmelden. Der Zukunftstag ist eine Veranstaltung der Jungen Uni, die alle Schülerprojekte der RUB unter einem Dach bündelt.

Programm und Infos im Internet

Das ausführliche Programm des Zukunftstags und Informationen zur Anmeldung stehen im Internet unter

http://www.rub.de/jungeuni/zukunftstag

Mach MI(N)T

Beim Girls‘ Day erzeugen die Teilnehmerinnen unter anderem Blitze im Labor, sie erfahren in Experimenten zum Anpacken, dass Beton „bunt“ ist und verschiedene Stoffe enthalten kann, sie bringen Herzen elektronisch zum Blinken und lernen mathematische Verfahren kennen, mit denen sie „ohne Glück zum Sieg“ kommen. Insgesamt stehen 33 Workshops aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich auf dem Programm, um junge Frauen für diese Fächer und Berufe frühzeitig zu begeistern. MINT steht an der Ruhr-Universität für „Mädchen in Mathematik, Ingenieur-, Naturwissenschaften und Technik“.

Männlich gesucht ...

Parallel zum Girls‘ Day haben Jungs die Chance, in geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer der RUB und in Berufe hinein zu schnuppern, in denen Männer unterrepräsentiert sind. Wie vielfältig dieser Bereich ist und welche beruflichen Möglichkeiten sich in den Geisteswissenschaften bieten, das erfahren die Teilnehmer aus erster Hand von Professoren, Dozenten und Studenten. In den beteiligten Fakultäten und in der Universitätsbibliothek stehen Versuche, Führungen und Seminare auf dem Programm. Angeboten wird der „Jungs Tag“ vom RUB-Projekt „JIP hoch x – Jungs in Projekten und Mehr“.

Redaktion

Jens Wylkop
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Junge Uni: Magdalena Zomerfeld, Andreas Blotko, Tel. 0234/32-23360, -26763
magdalena.zomerfeld@uv.rub.de andreas.blotko@uv.rub.de